Kunst in der Zehntscheune

Das 400 Jahre alte Denkmal, die historische Zehntscheune im Stadtteil Ober-Erlenbach, gibt den fulminanten Rahmen für zeitgenössische Kunst. Seit Beginn der Galerietätigkeit stellten Reimund Boderke als ehemaliger Ostdeutscher und seine Frau Marlies Kontakte zu Kulturszenen der einstigen DDR her. Hieraus entwickelte sich der Ausstellungsschwerpunkt Neue Bundesländer mit so namhaften Künstlern wie Sighard Gille, Bernhard Heisig, Johannes Heisig, Werner Liebmann, Wolfgang Petrovsky, Frank Seidel, Heinrich Tessmer, Jürgen Wenzel und anderen. Doch auch immer mehr Künstler aus den Alten Bundesländern und aus dem Ausland stellte die Galerie aus. Besondere Präsentationen waren die von Antonio Tapiés, Adi Holzer, Hans-Peter Profunser und vom Bauhausmaler HIL (Wolf Hildebrandt).

Mit der Stadt Bad Homburg entwickelte sich eine intensive kulturelle Partnerschaft. Im Kulturzentrum Englische Kirche wurden mehrere Ausstellungen organisiert.

Das Galeriekonzept umfasst expressionistische Malerei und Skulpturen, abstrakten Expressionismus und expressionistischen Realismus.

Reimund und Marlies Boderke
Bornstraße 18
61352 Bad Homburg/ Ober-Erlenbach
Tel.: 06172-489444
Fax: 06172-489434
www.boderke-zehntscheune.de
Öffnungszeiten
(während der Ausstellungen)
Mittwoch bis Freitag 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr
sowie nach Absprache.
Karte