Alexandra Senfft spricht über "Der lange Schatten der Täter"
Lesung und Gespräch

Senfft (c)Judah Passow
Mi., 22. März 2017, 19:30 Uhr

 

Dieses Buch macht aus der Last der Vergangenheit eine Chance für unsere Gegenwart.

 Das Schweigen der Täter, unbearbeitete NS-Verbrechen und Traumatisierungen durch den Zweiten Weltkrieg wirken kaum bemerkt bis heute nach. Still prägen sie als »vererbtes« Leid das Leben vieler Menschen, beschädigen Biografien und Beziehungen, beeinflussen die Politik. Ihr Buch stellt unbequeme Fragen gegen das Verdrängen. Sensibel und klug werden Nachkommen der Kriegsgeneration Wege aufgezeigt, sich auf heilsame Weise mit ihrem Erbe auseinanderzusetzen.

 Alexandra Senfft ist Islamwissenschaftlerin und Publizistin. Ihre Themenschwerpunkte sind die transgenerationellen Folgen des Nationalsozialismus und der Dialog mit den Opfern und ihren Nachkommen, Antisemitismus und Muslimfeindlichkeit, der Nahostkonflikt sowie das Spannungsverhältnis Deutsche – Juden – Israelis – Palästinenser.

 

Preise

Eintritt: 8 Euro, erm. 5 Euro

Veranstaltungsort

StadtBibliothekStadtBibliothek
Dorotheenstraße 24
61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Tel.: (06172) 92136-0
Fax: (06172) 92136-99

www.bad-homburg.de
Karte

Veranstalter

Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. HöheMagistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe
Fachbereich Kultur & Bildung
Bahnhofstraße 16 - 18
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Tel.: (06172) 100-4114

www.bad-homburg.de


Zurück