Poesie- & LiteraturFestival

Große Namen der Literatur sind mit Bad Homburg verbunden: Kleist und Goethe, die der Stadt mit dem „Prinz von Homburg“ bzw. „Pilgers Morgenlied“ literarische Denkmäler setzten. Andere lebten und arbeiteten über Jahre hinweg in dem Kurort, so Nobelpreisträger Samuel Agnon und vor allem – Friedrich Hölderlin. Er ist im kulturellen Leben Bad Homburgs allgegenwärtig, insbesondere alljährlich im Juni, wenn die Verleihung des nach ihm benannten renommierten Literaturpreises ansteht.

Seit 2010 wird der Festakt vom „Bad Homburger Poesie- & LiteraturFestival“ umrahmt – einem Festival der besonderen Art: Mehrere Tage gastieren die bekanntesten, preisgekrönten Schauspieler von Film, Fernsehen und Bühne in der Stadt, um aus klassischer Dichtkunst der unterschiedlichsten Richtungen zu lesen. Vielfach werden sie von musikalischen Darbietungen begleitet. Die Veranstaltungsorte sind zumeist von ganz eigener Atmosphäre, sei es die Schlosskirche oder die Schlossbibliothek, sei es eine Kirche oder das Römerkastell Saalburg oder „open-air“ im Kurpark oder Schlosspark.


Zurück