27.08.2018

Bad Homburg feiert vier Tage lang sein traditionelles Laternenfest

Wenn Laternenkönigin Nicole II. zusammen mit Bad Homburgs Polit-Prominenz am Freitag, 30. August, um 14 Uhr am Rathaus zum Festmarsch in Richtung Kurhaus aufbricht, dann beginnt für die Kurstadt ein viertägiger „Ausnahmezustand“: Bis zum 3. September wird Laternenfest gefeiert! Und das bedeutet: Die Innenstadt, die Altstadt, der Festplatz an der Dietigheimer Straße und die Stadtteile tauchen in den Glanz unzähliger Lichter. Die Vereine legen sich mächtig ins Zeug, um an ihren Ständen den Gästen frische Getränke und kross gegrillte Speisen zu kredenzen. Allein sechs Sportvereine beteiligen sich aktiv, immerhin steht das diesjährige Laternenfest unter dem Motto „Es lebe der Sport“, angelehnt an den bekannten Hit der achtziger Jahre von Reinhard Fendrich. Weitere Vereine und Institutionen sind dabei, wie Karnevalsvereine, Feuerwehren, das DRK oder die Pfadfinder. Der Lions-Club Bad Homburg schenkt am Untertor für einen guten Zweck das Laternenfest-Bier aus, das er im „Kronenhof“ extra hat brauen lassen. Und auf der Laternenkönigin Nicole II. besonderen Wunsch hin gibt es erstmals ein Laternenfest-Eis: „Nicole Seconda“ mit Lavendelgeschmack und Blattgold-Glitzer (bei Bella Gelato).

Musik auf allen Plätzen

Kein Laternenfest ohne Musik, Musik, Musik. Auf den Bühnen vor dem Kurhaus, auf dem Waisenhausplatz, dem Marktplatz und auf der Schlossgarage geht an allen vier Abenden die Post ab. Altbekannte Bands, aber auch Neuzugänge unterbreiten die ganze Bandbreite der "Ohrwürmer“, so dass jeder für seinen Musikgeschmack das richtige findet. Natürlich ist auch die Altstadt wieder dabei: Unter dem Brückenbogen und auf der Weed wird ohne Ende gefeiert. Neu ist in diesem Jahr der Song-Slam, der am Samstag und Sonntag jeweils um 14 Uhr auf der Weed ausgetragen wird: Junge Top-Talente aus dem Umkreis stellen ihr Können unter professionellen Bedingungen unter Beweis. Der Gewinner spielt auf dem Laternenfest 2019, bzw. kann sich in einen Contest mit dem Gewinner des Band-Slams vom „Homburger Sommer“ im Speicher stellen. 

Das Bad Homburger Rock‘ n Roll-Zentrum „8 nach 6“ setzt auf dem Schulhof an der Rathausstraße seine „Musikbox“ mit Showeinlagen, Musik und Tanz für Jedermann und am Montag mit Live-Musik der „Tornados“ in Gang. Der Jugendkulturtreff e-werk in der Wallstraße feiert an allen vier Tagen sein Festival „Rock das e-werk!“, zu dem mehr als ein Dutzend regionaler und überregionaler Bands eingeladen sind.

Die Festzüge

Etliche Motivwagen, die das Sport-Motto aufgreifen, sowie Musik- und Tanzgruppen reihen sich an zwei Abenden zum Festzug aneinander. Am Samstag, wenn er im Stadtteil Kirdorf aufbricht, werden die einzelnen Zugnummern ab etwa 21.15 Uhr auf der Kaiser-Friedrich-Promenade hinter dem Kurhausgarten fachkundig kommentiert. Am Sonntag startet der Festzug in Ober-Eschbach. Dann öffnen in diesem Stadtteil und an der Frankfurter Landstraße Vereinsbiergärten, von denen aus ebenfalls kommentiert wird. Immer mit viel Spannung erwartet – der mit Blumen geschmückte Festwagen von Laternenkönigin
Nicole II. 

Kinderfeste und Abschlusszeremonie

Für die Kinder findet am Sonntag wieder das große Kinderfest auf der Wiese hinter der Russischen Kirche statt. Hier können die Youngsters ab 10 Uhr an den tollsten Wettspielen wie Mülltonnenrennen, Fühlkasten, Nagelbalken, Basketball, Torwandschießen, Sackhüpfen, Brezelschnappen, Eierlaufen oder sogar Hockey spielen teilnehmen und schöne Preise gewinnen. Die Kindereisenbahn, Schminkaktionen, der Luftballonwettbewerb und außerdem eine Zaubershow sorgen für zusätzliche Abwechslung.

Zurück zur Übersicht