19.11.2018

Eislaufen im Kurpark mit viel Musik und einigen Wettbewerben

Der „Bad Homburger Eiswinter“ glänzt in seiner 4. Saison mit einem neuen Unterhaltungsprogramm. In diesem Jahr gibt es zum Beispiel neue Angebote für Jugendliche und eine Jukebox, auf der an bestimmten Tagen jeder seinen persönlichen Lieblingsmusiktitel wählen kann. Große und
kleine Eisläufer dürfen sich ab dem 20. November auf der Bahn tummeln. An diesem Tag wird der Eiswinter um 17 Uhr von Oberbürgermeister Alexander W. Hetjes und Kurdirektor Holger Reuter eröffnet. Das Eröffnungsprogramm bekommt seinen letzten Schliff durch eine Eiskunstlaufvorführung, an deren Ende die Eisbahn ihre ersten Besucher willkommen heißt. Der Eiswinter bleibt an den Feiertagen und bis einschließlich 13. Januar geöffnet.

Besucher dürfen sich auf das Eislaufen unter einem romantisch beleuchteten Weihnachtsbaum vor der historischen Kulisse des Kaiser-Wilhelms-Bades im idyllischen Kurpark freuen. Schlittschuhlaufen, Eisstockschießen und zahlreiche Veranstaltungen machen den Eiswinter zu einer Attraktion, die die ganze Familie begeistert. Kids und Teens können zum Beispiel während der Eisdisco-Zeiten zu aktuellen Hits die Kufen schwingen, Eisläufer dürfen sich während der Jukebox-Zeiten ihre musikalischen Wünsche erfüllen, bei der Eislaufschule ihre ersten Schritte auf der glatten Fläche unternehmen oder ihre Fähigkeiten ausbauen. Beim großen Eislaufwettbewerb am 20. Dezember dreht sich alles um den Gewinn des Titels „Eisprinzessin Louise“ oder „Eisprinz Louis“. Das komplette Programm mit allen Veranstaltungen findet sich auf der Webseite www.bad-homburger-eiswinter.de und in der Eiswinter-Broschüre.

Für das leibliche Wohl wird in den nordischen Holz-Chalets gesorgt. Heiße Köstlichkeiten und Getränke sowie süße und deftige Leckereien runden den Besuch beim Eiswinter ab. Anfragen zur Reservierung für Abendveranstaltungen und Firmenfeiern können über die Kontaktinformationen auf der Webseite des „Bad Homburger Eiswinters“ getätigt werden. 

Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 14 bis 20 Uhr, freitags von 14 bis 21 Uhr (in den Schulferien jeweils bereits ab 12 Uhr) sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 21 Uhr. Heiligabend und Silvester läuft der Betrieb von 10 bis 15 Uhr, Neujahr von 14 bis 21 Uhr. Für Schulklassen, Gruppen oder Weihnachtsfeiern sind Sonderöffnungen vormittags und nach vorheriger Anmeldung möglich. 

Der Eintritt kostet drei Euro für Kinder bis 15 Jahre und fünf Euro für Erwachsene. Ermäßigungen gibt es für Familien, Schulgruppen, Inhaber des Bad Homburg-Passes, Kunden der Taunus Sparkasse (bei Vorlage der Kundenkarte) und auf 10er- wie auch Dauerkarten. Eisstockschießen kann in Gruppen von bis zu 10 Personen für insgesamt 80 Euro (Kinder 60 Euro) angemeldet werden. Für größere Gruppen können Packages inklusive Verpflegung gebucht werden. Schlittschuhe zu leihen kostet drei Euro (2 Stunden). 

Veranstalter des „Bad Homburger Eiswinters“ ist die „Stiftung Historischer Kurpark Bad Homburg v.d. Höhe“, der auch ein Teil der Einnahmen zugutekommt. Hauptsponsor ist die Taunus Sparkasse, außerdem setzen sich die „Freunde der Eisbahn“ erneut für den „Bad Homburger Eiswinter“ ein.   

Beratung und Buchungen: 06172-178 3725
www.bad-homburger-eiswinter.com.

Zurück zur Übersicht