21.08.2019

Bad Homburger Laternenfest taucht die Stadt in bunte Lichter und Feierlaune

Bad Homburg taucht von Freitag, 30. August, bis Montag, 2. September, wieder in die bunten Lichter des traditionellen Laternenfestes ein. Die illuminierte Innenstadt wird zu einer einzigen Festmeile: Auf der Louisenstraße, hinüber über die Ritter-von-Marx-Brücke bis hin zum Festplatz an der Dietigheimer Straße reihen sich Buden mit den unterschiedlichsten Warenangeboten, Imbiss- und Getränkestände und Karussells aneinander. Wein- und Biergärten laden zum Verweilen ein. Auf den Plätzen der City und in der Altstadt treten Rock- und Popbands auf. Die beiden Festzüge am Samstag und Sonntag stehen unter dem Motto „Wir und unsere Stadt – liebenswertes Bad Homburg“. Ein Festzug der besonderen Art ist der Festmarsch von Bad Homburgs Kommunalpolitikern und der Laternenkönigin, den sie zur Eröffnung des Festwochenendes am Freitag ab 14 Uhr vom Rathaus zum Kurhaus unternehmen. Dort winken Big-Band-Musik der HUSsiten und der traditionelle Fassbieranstich. Und natürlich kommen beim Laternenfest auch die Kinder mit eigenen Veranstaltungen sowie die Freunde des Windhund-Festivals wieder zu ihrem Recht.

Die Festzüge

Über dem viertägigen Treiben herrscht in diesem Jahr Laternenkönigin Louisa I. Sie wird am Samstag, 24. August, auf dem Kurhausplatz den Thron besteigen und von ihrer Vorgängerin Nicole II. das Zepter entgegen nehmen. Die Krönungsfeierlichkeiten beginnen um 10.45 Uhr und werden von einem abwechslungsreichen, unterhaltsamen Programm umrahmt. Louisa I. wird an allen Laternenfesttagen unterwegs sein, ganz besonders im Mittelpunkt aber steht sie bei den Festumzügen am Samstag- und Sonntagabend. Dann winkt die Regentin von ihrem blumengeschmückten Wagen aus „ihrem Volk“ zu. Begleitet von Musik- und Tanzgruppen schlängeln sich von Vereinen und Institutionen gestaltete Motivwagen durch Bad Homburg. Am Samstag werden die einzelnen Zugnummern ab etwa 21.15 Uhr auf der Kaiser-Friedrich-Promenade hinter dem Kurhausgarten fachkundig kommentiert. Wenn am Samstag der Festzug in Kirdorf startet und am Sonntag in Ober-Eschbach, wird er von den Vereinsbiergärten der Stadtteile aus ebenfalls kommentiert. 

Musik auf allen Plätzen

In den gemütlichen Gassen der Altstadt werden an allen vier Tagen private Höfe geöffnet und Stände aufgebaut, kühle Getränke und Speisen angeboten. Michaele Scherenberg, hr-Fernsehjournalistin und -moderatorin, lädt wieder zur Wohlfühlzeit in ihr „Wohlfühlhaus“ ein, ein von ihr renoviertes Fachwerkhaus mit Gartenhöfchen in der Schmidtgasse 8. Zu Imbiss und Getränken kann man Märchen und Musik hören. Am Montag servieren die Lions-Damen ab 16 Uhr Quiche, Wein und Spritziges – eine Benefiz-Aktion zugunsten des Bad Homburger Hospiz-Dienstes. „Mutzelchens Garten“ am Untertor freut sich ebenfalls auf Besuch. In dem lauschigen Stück Grün am Untertor mit dem mit Rosen bemalten Häuschen sitzt man verwunschen, stärkt sich mit Getränken und Imbiss und führt nette Gespräche. 

Auf dem Platz an der Weed und im „Hesseneck“ des Musiklokals Gambrinus unter dem großen Brückenbogen gibt es ein Programm mit Live-Musik, aber es sind die leiseren, „unplugged“ Töne ohne Verstärker und Lautsprecher. Zu hören sind Rock und Pop der letzten Jahrzehnte, aber auch Irish Folk und Soul. Der Freitagabend wird italienisch, der Montagabend spanisch. 

Auf den Bühnen vor dem Kurhaus, auf dem Marktplatz, dem Waisenhausplatz und auf der Schlossgarage geht an jedem Abend ab etwa 19 Uhr die Post ab. Das Programm haben der Laternenfestverein und die Kur- und Kongreß-GmbH gemeinsam gestaltet. Auf der Schlossgarage tritt an allen vier Abenden die Mathias-Baselmann-Band auf. Auf dem Waisenhausplatz sorgen Niteshift, Rockabilly Four, Rick Cheyenne und Nuwanda The Voice of Rock’nRoll für Stimmung, auf dem Kurhausplatz The Butterfly, Rock Diamonds, The Gypsys und Frisch gepresst für Stimmung. Wer auf dem Marktplatz Musik macht, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest. 

Das Bad Homburger Rock‘ n Roll-Zentrum „8 nach 6“ setzt auf dem Schulhof an der Rathausstraße seine „Musikbox“ mit Showeinlagen, Musik und Tanz für Jedermann und am Montag mit Live-Musik der „Tornados“ in Gang. Der Jugendkulturtreff e-werk in der Wallstraße feiert an allen vier Tagen sein Festival „Rock das e-werk!“, zu dem mehr als ein Dutzend regionaler und überregionaler Bands eingeladen sind. 

Bier und Benefiz

Der Lions-Club Bad Homburg hat im Kronenhof wieder das Laternenfest-Bier brauen lassen, das auf der Schlossgarage verkauft wird. Der Erlös kommt ebenso bedürftigen Bürger zugute wie der der Tombola, die der Rotary-Club Bad Homburg organisiert. Am Stand am Eingang zum Festplatz in der Dietigheimer Straße verkauft er Samstag und Sonntag Lose: Verlost werden ein E-Bike, iPads, Reisen und vieles mehr. Die Gewinne können gleich mitgenommen werden. 

Kinderfest und Abschlusszeremonie

Für die Kinder findet am Sonntag wieder das große Kinderfest auf der Wiese hinter der Russischen Kirche statt. Hier können die Youngsters ab 10 Uhr spannende Spiele, eine Kindereisenbahn, eine Zaubershow mit Gabi Ziesch, Luftballontiere und Kinderschminken erleben. 

Der Kinderfestzug mit Laternen am Montagabend ist für die Kleinen ebenfalls eine tolle Aktion. Er startet um 20.30 Uhr am Elisabethenbrunnen auf der Brunnenallee und führt durch den Kurpark zum Jubiläumspark zur großen Abschlussveranstaltung. Dort werden ab 19.30 Uhr Live-Musik sowie ein buntes Showprogramm geboten. Und gegen 21.30 Uhr heißt es dann, beim musikalischen Höhenfeuerwerk Abschied nehmen von Laternenkönigin Louisa I. und dem Laternenfest 2019. 

Information

Am Freitag nehmen die Festplätze, Biergärten und Treffpunkte um 14 Uhr den Betrieb auf, an den anderen drei Tagen um 11 Uhr. Ein Programmheft mit allen Details zum Laternenfest ist im Stadtladen im Rathaus, bei Tourist Info + Service im Kurhaus und im Bahnhof sowie an vielen weiteren Stellen erhältlich. Es kann auch auf der Homepage www.laternenfest.de heruntergeladen werden.

 

Zurück zur Übersicht