Bad Homburg Bot
!
24.08.2020

Im Speicher Bad Homburg wird ab Mitte September wieder gejazzt

Es wird wieder gejazzt im Speicher Bad Homburg! Die „Macher“ bei der Kur- und Kongreß-GmbH wollen wieder in ein Programm einsteigen, haben aber selbstverständlich ein eigenes, auch mit dem Gesundheitsamt abgestimmtes Hygiene-Konzept entwickelt. 

Am 18. September sollen nach der langen Corona-Pause die ersten Künstler auf die Bühne unter den Dächern des Kulturbahnhofes treten. Es sind dies: der auch als Schauspieler wohlbekannte August Zirner und Sven Faller. Sie verbindet ein Band biografischer Analogien und transatlantischer Geschichten, die sie zu einem Musikprogramm verweben. Zirner und Faller beleben die Jazzgeschichte von Gershwins „Summertime“ über Duke Ellington und Miles Davis zu Brubecks „Take Five“ auf kammermusikalische Art neu. 

Am 25. September wird das Konzert vom 3. April nachgeholt. Das Horst-Hansen-Trio versteht, modernen Jazz mit Stilelementen verschiedener Genres (u.a. Hip Hop, Drum & Bass, Fusion) zu vermischen und begeistert dadurch auch über Jazzgrenzen hinaus – Überjazz eben. 

Schon am 2. Oktober geht es weiter mit dem mehrfach ausgezeichneten Quartett Masaa, bei dem sich arabische Verse mit zeitgenössischem Jazz verweben. Robin McKelle wird am 21. Oktober erwartet – ausnahmsweise aber nicht im Speicher, sondern der großen Nachfrage und der Corona-Beschränkungen wegen im Kurtheater. Die Musikerin rockt, dass es einem um die Ohren saust. Sie singt samtige Soulnummern und straighten Jazz. Flamenco-Pop mit dem weiblichen Quartett Las Migas ist am 30. Oktober – wieder im Speicher – zu hören. Die Musikerinnen bringen in ihre Musik auch Erfahrungen von Fado, Jazz und Habaneras ein. 

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr und kosten zwischen 24,50 und 27,50 Euro Eintritt. Karten sind bei der Tourist Info im Kurhaus (Telefon 06172-178 3710, E-Mail tourist-info@kuk.bad-homburg.de), bei Frankfurt Ticket RheinMain (www.frankfurt-ticket.de) und allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. 

Speicher Bad Homburg
Am Bahnhof 2, 61352 Bad Homburg
www.speicher-kultur.com

 

Zurück zur Übersicht