01.09.2021

Schlosskonzerte starten mit Urauffühung zu Beethoven in die neue Saison

Die „Bad Homburger Schlosskonzerte” wollen den Neustart wagen. Der Künstlerische Leiter Karl-Werner Joerg hat außergewöhnliche Konzertprojekte geplant, wird aber auch Veranstaltungen nachholen, die in der vergangenen Saison wegen der Pandemie ausfallen mussten. 

2020 war bekanntlich das Beethoven-Jahr und schon in all diesem Trubel hatte Karl-Werner Joerg die Idee, einen Nachklang auf das große Jubiläum zu schaffen. Es heißt „Echoes of Beethoven“ und ist ein eigens für die Bad Homburger Schlosskonzerte komponiertes Werk des Wiener Komponisten Hans Kunstovny. Nicht nur die inhaltliche Idee ist einzigartig, sondern auch die Besetzung mit Streichorchester und vier Solo-Saxofonen. Die Uraufführung stellt zweifellos den Höhepunkt des Saisonauftakts dar: am Freitag, 17. September, um 19.30 Uhr im Kurtheater mit der Sinfonietta Köln und dem Vierfarben-Saxofon-Quartett. An diesem Abend haben noch zwei weitere Werke in Bearbeitungen Premiere: zum einen die wilden Bauernlieder von Béla Bartók, die von Cornelius Frowein für Orchester bearbeitet wurden, und zum anderen die Kubanische Ouvertüre von George Gershwin, die Stefan Faas für diese Besetzung aufbereitet hat. 

Außerdem wird im September in der Reihe „Meisterpianisten“ der Auftritt von Georgy Tschaidze nachgeholt. Er ist für Donnerstag, 9. September, ab 19.30 Uhr in der Schlosskirche vorgesehen. Tchaidze gehört weltweit zu den renommiertesten Pianisten seiner Generation zwischen 30 und 40 Jahren, weil er an seinem Instrument unprätentiös auch Höchstschwierigkeiten leicht erscheinen lässt. Das wird er mit seinem Programm beweisen: Mit Franz Schuberts bekannter Klaviersonate Nr. 9 H-Dur startet er in den Abend. Die Valses Poeticos von Enrique Granados sowie Robert Schumanns Kinderszenen op. 15 zaubern eine poetische Stimmung in die Schlosskirche. Seine Virtuosität zeigt der Meisterpianist nach der Pause mit Musik aus seinem Heimatland Russland, nämlich von Alexander Skrjabin. 

Eintrittskarten kosten zwischen 18 und 54 Euro. Sie sind erhältlich bei der Tourist Info + Service im Kurhaus unter 06172-178 3710 und bei Frankfurt Ticket unter 069-1340 400 oder im Internet www.frankfurtticket.de. Abonnements für die gesamte Saison können beim Veranstalter unter 06007-930076 oder per E-Mail Karten@BadHomburger-Schlosskonzerte.de bestellt werden.

www.badhomburger-schlosskonzerte.de

 

 

 

Zurück zur Übersicht