27.01.2022

DAS BAD HOMBURGER POESIEFESTIVAL 2022

Dienstag, 26. April, 20.00 Uhr (verschobener Termin!)
Kurtheater
HANS SIGL
liest aus Thomas Mann „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“
Musikalische Begleitung: Katharina Königsfeld & Klaviertrio Klassik 3

Hurra, der „Bergdoktor“ kommt! Und präsentiert mit dem Sittengemälde von Felix Krull ganz großes Kino. Der charismatische österreichische ZDF-Star wird sich in die Figuren von Thomas Manns charmantem Schelmenroman verwandeln, von Krulls Lebensweg erzählen, und mit dem unaufhörlichen gesellschaftlichen Aufstieg des jungen Hochstaplers einen heiter-sezierenden Blick hinter die Fassade der wilhelminischen Belle Époque werfen. Tickets: 25,00 bis 58,00 €

Sonntag, 22. Mai, 12.00 Uhr
Francois Blanc-Spielbank
MARIE BÄUMER
liest aus Michelle Marly „Madam Coco und der Duft der Liebe“

Coco Chanel ist nicht nur eine Ikone der Modewelt: Der Lebensweg dieser starken Frau, der wir das kleine Schwarze, exzentrische Hüte, den Kurzhaarschnitt und wohl das moderne Frauenbild überhaupt sowie das berühmteste Parfüm der Welt verdanken, war steinig und von Verlusten und Ängsten geprägt. Marie Bäumer, schlüpft einfühlsam in Cocos schillernde Rolle, die in Marlys Buchbestseller vom Waisenkind zur mondänen Herrscherin über die Pariser Haute Couture führt. Und zu legendären Zusammentreffen mit Berühmtheiten wie Strawinsky, Picasso, Cocteau und den Romanows. Tickets: 53,00 €

Samstag, 28. Mai, 20.00 Uhr
Kurtheater
CHRISTIAN KOHLUND
liest aus Lion Feuchtwanger „Goya“
Musikalische Begleitung: Rafael Cortes, spanische Gitarre

Christian Kohlund, der als Anwalt „Borchers“ in der gleichnamigen ZDF-Serie von Quotenerfolg zu Quotenerfolg eilt, lässt die Zuhörer in den farbenprächtigen Künstlerroman „Goya“ von Lion Feuchtwanger eintauchen. Der Lebensweg des um 1800 lebenden spanischen Malers war ebenso von Ansehen, Reichtum und Glück wie von Dämonen, Inquisition und Verspottung geprägt. Rafael Cortes, in Granada geborener Gitarrist, steuert virtuos flirrenden Flamenco bei, dazu gibt es Bildeinspielungen auf der Kinoleinwand. Tickets: 37,00 bis 60,00 €

Sonntag, 29. Mai, 17.00 Uhr
Hotel Steigenberger Bad Homburg
DÉSIRÉE NOSBUSCH
liest aus Vicky Baum „Menschen im Hotel“
Lesung mit Champagnerempfang und kulinarischem Angebot

Mit „Bad Banks“ wiederholt in aller Munde: Die Luxemburgerin Désirée Nosbusch ist nicht nur eine erfolgreiche Schauspielerin und Moderatorin, sie ist auch eine facettenreiche Erzählerin - und hat bei ihrem Festivaldebut Vicky Baums Romanklassiker „Menschen im Hotel“ im Gepäck. Im luxuriösen Grandhotel Berlin treffen Anfang der 20er-Jahre höchst unterschiedliche Gäste aufeinander, keiner von ihnen wird das Hotel so verlassen, wie er oder sie es betreten hat. Nosbusch erweckt diese einzigartige Geschichte voller Wärme, unprätentiöser Melancholie, mit Leichtigkeit und feiner Ironie zu neuem Leben. Tickets: 46,00 €

Donnerstag, 2. Juni, 20.00 Uhr
Kurtheater
IRIS BERBEN
liest aus Stefan Zweig „Brennendes Geheimnis“
Musikalische Begleitung: Mitglieder des hr-Sinfonie-Orchesters

Wenn die Grande Dame des Films, Iris Berben, eine ihrer seltenen Lesungen gibt, dann ist ein Abend von großer sprachlicher Kunst sowie eine bemerkenswerte Verbindung von delikater Leichtigkeit und interpretatorischem Ernst garantiert. Stefan Zweigs kleines Meisterwerk „Brennendes Geheimnis“ schildert mit genauer Beobachtung und Freud’schem Gespür das Erwachsenwerden eines 12-Jährigen, dem in einem Sommerurlaub, zwischen Traum und Realität, die Dinge des Lebens rund um eine Affäre (samt „Burning Secrets“) seiner kapriziösen Frau Mama teils schmerzhaft zu Bewusstsein kommen. Auch dank der erlesenen musikalischen Begleitung mit Wiener Fin de Siècle-Tönen unnachahmlich! Tickets: 37,00 bis 60,00 €

Sonntag, 5. Juni, 17.00 Uhr
Schlosshof Bad Homburg – Innenhof Open Air
CHRISTIAN BERKEL & ANDREA SAWATZKI
lesen aus Lewis Carroll „Alice im Wunderland“
Musikalische Begleitung: Anne-Sophie Bertrand, Harfe / Ulrich Horn, Cello u.a.

Deutschlands beliebtestes Schauspieler-Ehepaar kehrt zurück - und liest aus einem der bekanntesten Kinderbücher aller Zeiten. Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“ begeistert mit einem surrealistischen Mix aus schrulligen Figuren und fantastischen Verrücktheiten aller Art. Berkel/Sawatzki verleihen der Grinsekatze, der Herz-Königin, dem Hutmacher und der traumwandelnden Hauptfigur Alice auf ihrer kunterbunten Reise durch das Wunderland ihre unverwechselbaren Stimmen. Anne-Sophie Bertrand, Harfe, und Ulrich Horn, Cello, untermalen die sommerliche Open Air-Veranstaltung mit opulenten klassischen Melodien. Tickets: 46,00 bis 60,00 €

Mittwoch, 8. Juni, 20.00 Uhr
Güterbahnhof
KATTY SALIÉ & MAX MOOR
lesen aus George Orwell „Farm der Tiere“
Lesung mit Musikzuspielung

Wenn sich zwei Spitzenkräfte des öffentlich-rechtlichen Kulturfernsehens (Katty Salié moderiert im ZDF „Aspekte“, Max Moor in der ARD „TTT“) zu einer gemeinsamen Buchlesung zusammenfinden, dann muss es etwas ganz Besonderes sein. In George Orwells berühmten utopischen Märchen „Farm der Tiere“, erschienen 1945, wird nichts weniger als die Demokratie verhandelt. Die fesselnde Allegorie vom Aufstand der Tiere gegen ihre menschlichen Unterdrücker ist ein literarischer Weckruf über den korrumpierenden Effekt von Macht, und wie schnell sich eine bessere Welt in ihr Gegenteil, einen totalitären Alptraum, verwandeln kann. Salié und Moor geben der bitterbösen dystopischen Fabel als engagierte Journalisten den wunderbar lebendigen und aktuellen Kick. Das hat man so noch nicht gehört. Ticket: 37,00 bis 53,00 €

Donnerstag, 9. Juni, 20.00 Uhr
Güterbahnhof
MATTHIAS MATSCHKE
liest aus Bram Stoker „Dracula“
Lesung mit Musik

Matschke kann subtilen Horror - nicht erst seit seiner genialen Verkörperung des „Professor T.“ in der gleichnamigen ZDF-Krimiserie. Nach mitreißenden Festivallesungen von Shelleys „Frankenstein“ und Poes „Unheimlichen Geschichten“ vollendet Matschke nun seine Trilogie des fantastischen Grusels folgerichtig mit einem Meisterwerk dieses Genres: Bram Stokers „Dracula“. Wie Matschke dabei in die Rolle des blutsaugenden rumänischen Vampir-Grafen sowie seines britisch-viktorianischen Jägers Jonathan Harker schlüpft und das Grauen der unheimlichen Szenarien zwischen den Zeilen entfaltet, das ist wahrhaftig eine Klasse für sich. Tickets: 37,00 bis 53,00 €

Freitag, 10. Juni, 20.00 Uhr
Speicher im Kulturbahnhof
RONALD ZEHRFELD
liest aus H. G. Wells „Die Zeitmaschine“

Lange erwünscht, nun hat er Zeit: Ronald Zehrfeld gilt bei vielen als einer der ausdrucksvollsten Darsteller des neuen deutschen Films. Seine Wandlungsfähigkeit bewies er u.a. in „Dengler“ und in „Babylon Berlin“.  Der britische Autor H.G. Wells hat mit „Die Zeitmaschine“ einen Klassiker der Science-Fiction-Literatur vorgelegt: Ein Schlüsselwerk, das eine spannende (und oft verfilmte) Zeitreise in die Zukunft beschreibt. Wie Zehrfeld in der Rolle des anonymem Zeitreisenden aufgeht, der auf einem fernen Planeten die oberirdisch lebenden Elois und die unterirdisch lebenden Morlocks ums nackte Überleben kämpfen sieht, ist emotional, ohne Schnickschnack, einfach frisch und erhellend. Tickets: 53,00 €

Sonntag, 12. Juni, 11.00 Uhr
Schlosskirche
Friedrich Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg
Festakt zur Verleihung 2022

Sonntag, 12. Juni, 17.00 Uhr
Kurtheater
PETER KURTH & NINA HOSS
lesen aus Heinrich Mann „Professor Unrat / Der blaue Engel“
Lesung mit Musik

Peter Kurth und Nina Hoss gehören nicht nur zur ersten Garde deutscher Schauspieler, sie sind auch beide bekennende Literaturfreaks - und zeigen das kongenial in ihrer ersten gemeinsamen Lesung. Die meisterhafte Karikierung der deutsch-wilhelminischen Kaiserzeit in Heinrich Manns „Professor Unrat / Der blaue Engel“, bei der ein spießerhafter Gymnasialprofessor von einer späten und obsessiven Leidenschaft für eine Kleinstadtkurtisane aus der gewohnten bürgerlichen Bahn geworfen wird, lieferte das Drehbuch für einen der wenigen wirklichen Welterfolge des deutschen Films. Kurth und Hoss geben den Hauptfiguren mit beherzter Sinnlichkeit Charakter und Esprit. Musikalisch wird mit deutschsprachigen Hits der 20er/30er-Jahre begleitet. Tickets: 37,00 bis 60,00 €

Donnerstag, 16. Juni, 20.00 Uhr
Kurtheater
ULRICH TUKUR & DIE RHYTHMUS BOYS
„Rhythmus in Dosen – Das Jubiläumsprogramm“

Diese Combo ist Kult! Was der große Ulrich Tukur und seine formidablen Rhythmus Boys mit ihren Jubiläumsprogramm abliefern, ist wie immer atemberaubend: launig und lässig, mal grandios swingend, mal mit burlesk-bitterer Leichtigkeit, nach lakonischem Humor ein kurzes Abtauchen in die dunkelste, herrlichste Tristesse, dann wieder mit Bravour vorgetragene Lieder und unwiderstehliche Mitsing-Melodien. Besser und kurzweiliger kann man sich die formvollendeten Auslegungen der Liedperlen und Schlager einer längst vergangenen Zeit nicht vorstellen. Der würdige Abschluss des Festivals 2022. Tickets: 37,00 bis 71,00 € 

Samstag, 3. Dezember, 18.00 Uhr (= verschobener Termin)
St. Marien-Kirche
MICHAEL MENDL
liest aus Thomas Mann „Weihnachten bei den Buddenbrooks“ u.a.Weihnachtliche Sonderveranstaltung
Musikalische Begleitung: Frauenchor „Pfälzische Kurrende“ (Ltg. Carola Bischoff)

Sicher eine schöne Bescherung: Michael Mendl liest aus Thomas Manns zu großer Literatur gewordenen Erzählung „Weihnachten bei den Buddenbrooks“, dazu Prosa und winterliche Gedichte u.a. von Eichendorff, Rilke sowie die Weihnachtsgeschichte nach Lukas. Festliche Chormusik in glockenreinem A-Cappella-Gesang, vorgetragen vom 20-köpfigen Frauenchor der „Pfälzischen Kurrende“ werden das Nahen der Weihnachtszeit in der von Kerzen illuminierten St. Marienkirche fühlbar machen. Tickets: 12,00 bis 44,00 €

Zurück zur Übersicht